Blutegeltherapie

  Die heilenden Vampire...

  Diese uralte Therapie kommt wieder in "Mode", denn sie hat viele Einsatzmöglichkeiten...

  Und ganz ohne chemische Nebenwirkungen... 

 

Seit Jahrtausenden ist diese Therapie Bestand der Heilkunde. Sie gehört zu den ausleitenden Verfahren, die den Organismus von Gift- und Schlackenstoffen entlasten soll. Kranke Tiere suchen instinktiv Tümpel, um sich beißen zu lassen und der wohltuenden Wirkung von Blutegeln hinzugeben. Wir Menschen haben eher Ekel, der aber völlig unbegründet ist. Die heilenden Aspekte bei einer Reihe von Krankheiten sind vielfältigster Art und sehr überzeugend.

 Es gibt über 20 verschiedene Inhaltsstoffe des Blutegelspeichels, die vielfältigste Wirkungen haben. Am meisten erforscht sind zwei Wirkstoffe, die medizinisch genutzt werden:

Hirudin: gerinnungshemmend, gefäßkrampflösend, entstauend, immunstärkend

Eglin:  entzündungshemmend, schmerzstillend

Darüber hinaus wird beim Ansetzen von Blutegeln durch den Biss das gesamte Wirkspektrum ausgenutzt. Dazu gehören unter anderem:

  • Hemmung der Blutgerinnung
  • Blutfluss verbessert sich
  • antientzündlich
  • schmerzstillend
  • abschwellend
  • entkrampft Gefäße
  • Immunsystem wird angeregt
  • Ausleitungstherapie eingelagerter Gifte und Schlackenstoffe
  • blutdrucksenkend
  • Anregung des Lymphflusses
  • Wundheilung wird verbessert

 Ablauf der Behandlung:

Vor der ersten Anwendung führe ich mit Ihnen ein Erstgespräch, um Ihre gesamte Krankengeschichte kennen zu lernen. Dann kommen Sie zu vereinbarten Terminen.

Dort nehmen Sie bequem in einem Sessel oder auf einer Liege Platz und ich bereite die Anwendung der Blutegel vor.

Der Egel wird mit Hilfe eines Röhrchens dort platziert, wo er „beißen“ soll. Mit langsamer „sägender“ Bewegung saugt er sich mit seinen über 80 Zähnchen schmerzlos (!) durch die Haut. 

Nach 30-50 Minuten ist der Egel satt und lässt sich abfallen. Er hat 10 -20 ml gesaugt. Die Bissstelle blutet noch bis zu 12 Stunden nach, ein gewünschter Effekt, der Bestandteil der Therapie ist (Aderlass mit seinen vielfältigsten Wirkungen). Auch kann ein leichter Juckreiz auftreten, bitte nicht kratzen.

Dann wird die Wunde locker verbunden und am nächsten Tag sehen wir uns in der Praxis noch einmal zur Kontrolle wieder.


Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
Datenschutzerklärung Ich stimme zu