Entgiftung

  Fühlen auch Sie sich abgeschlagen und müde?

  Mit einer Entgiftung können Sie etwas Gutes für Ihren Körper tun... 

 

Unser Körper besteht aus Billionen von Zellen, unseren Kraftwerken, die uns Energie und Leistung für alle unsere Belange zur Verfügung stellen.

Es laufen tausende Stoffwechselreaktionen pro Sekunde ab. Dabei entstehen auch die Stoffwechselendprodukte, Schlacken,  die innerhalb der hochleistungsarbeitenden Zellen nicht bleiben können. Das wäre wie „Sand im Getriebe“. Deshalb werden alle diese Endprodukte im zwischenzellularen Raum abgelagert und dann durch unser Venen- und Lymphsystem entsorgt.

Zusätzlich zu unserem eigenen produzierten “Müll“ haben wir es leider mit einer zunehmenden Zahl an Chemikalien zu tun, die das Zellgleichgewicht nachhaltig stören können und die zusätzlich entgiftet werden müssen. Pestizide, Fungizide, Farb- und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Genussmittel wie Tabak und Alkohol, alle Arten von Medikamenten, hormonähnliche Substanzen  sowie Körperpflegeprodukte, Farbstoffe in Kleidung, Luftverschmutzung… Leider lässt sich diese Liste noch unendlich lange fortführen.

Wir müssen uns mit diesen zum Teil hochgiftigen Substanzen auseinandersetzen, sie mühevoll mit einem hohen Energieaufwand entgiften oder sie unschädlich machen und innerhalb des Körpers ablagern. Diese „Müllhalden“ werden dann mit der Zeit immer größer und können langfristig zu schweren Störungen führen. Der Zwischenzellraum  als „Mülldeponie“ ist überlastet, langsam geht die Funktion der Zellen und Organsysteme zu Grunde. Krankheiten sind Tür und Tor geöffnet.

Was aber kann diese Entwicklung stoppen?

Unser Körper ist sehr regenerationsfähig. Unsere Entgiftungsorgane Leber, Nieren und Lymphsystem arbeiten für uns, um unsere Gesundheit zu erhalten. Zusätzlich stehen uns vielfältig Heilpflanzen und homöopathische Arzneien zur Verfügung, die diese Organe anregen, unterstützen und schützen. Als Kur (vielleicht im Frühling) verabreicht, kann das System regenerieren. Es gibt gut aufeinander abgestimmte, sich ergänzende Heilpflanzen, die zum Einsatz kommen können. Sehr gezielt kann die Naturheilkunde dort ansetzen und nachweislich über Laborwerte die Entlastung der Organe nachweisen. Wir können unsere Zellen mit den Dingen versorgen, die sie dringend zum Arbeiten brauchen und wir können versuchen, die belastenden Zusatzstoffe zu minimieren… 

Die einfachste Art, zu entgiften, ist viel Wasser zu trinken. Denn der Zwischenzellraum wir dann „gespült“. Frauen haben in dieser Beziehung einen Vorteil, denn sie können einmal im Monat durch die Menstruationsblutung entgiften. Bei Naturvölkern sind Schwierigkeiten während der Regel unbekannt! Wir sollten sehr viel Acht geben auf unseren Körper, denn ohne Gesundheit ist alles nichts.

Bitte auch ergänzend weiterlesen unter Schwermetalle.

 


Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
Datenschutzerklärung Ich stimme zu